EINE FISCHIGE ANGELEGENHEIT – OMEGA 3 AUS DER KALTEN UND DUNKLEN TIEFSEE

November 26, 2018

EINE FISCHIGE ANGELEGENHEIT – OMEGA 3 AUS DER KALTEN TIEFSEE

Fisch enthält die essentiellen mehrfach ungesättigten Fettsäuren DHA und EPA.
Fisch enthält die essentiellen mehrfach ungesättigten Fettsäuren DHA und EPA.

Kaum zu glauben, aber wahr – etwa 2/3 der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt. Und dennoch ist selbst der Mond besser erforscht als die dunklen Weiten unserer großen Weltmeere. Für die meisten Landbewohner bildet der Ozean eine geheimnisvolle Unterwasserwelt. Natürlich kennen viele die bunten und lebendigen Unterwasser-Großstädte der berühmten Korallenriffe und Lagunen, die sich bestens zum Tauchen oder Schnorcheln eignen. Doch je tiefer wir uns in die unbekannte Welt der Meere begeben, desto mysteriöseren und eigenartigeren Gestalten begegnen wir. Tauchen wir also einmal hinab – natürlich nur fiktiv in unseren Gedanken – in bis zu 800, 900 oder gar 1.000 Meter Tiefe und mehr. Doch es geht noch viel weiter runter – im Durchschnitt liegt der Meeresboden der Tiefsee rund 4.000 Meter unter dem Meeresspiegel. Der tiefste Punkt liegt sogar bei circa 11.000 Metern unterhalb der Erdoberfläche. Hier unten beginnt sie – die Tiefsee. Kalt und völlig dunkel ist es hier. Da unten herrschen gleichbleibend niedrige Temperaturen zwischen -1 °C und 4 °C. Die Sonnen- und Lichtstrahlen schaffen es längst nicht mehr, in solche enormen Tiefen vorzudringen. Daher ist es hier unten stockdunkel, es gibt keinerlei Licht.

Und genau hier leben sie – die Kaltwasser- und Tiefseefische, aus denen wir von DIVANA das reine und hochwertige Fischöl für unser DIVANA OMEGA 3 gewinnen.

DOCH WAS GENAU SIND OMEGA-3-FETTSÄUREN EIGENTLICH?

Die Omega-3-Fettsäuren gehören zur Gruppe der Omega-n-Fettsäuren. Da gibt es z.B. noch die Omega-6- oder die Omega-9-Fettsäuren. Bei den meisten Varianten handelt es sich um sogenannte mehrfach ungesättigte Fettsäuren – umgangssprachlich oft auch als „gesunde“ oder „gute Fettsäuren“ bezeichnet. Es gibt da auch noch die einfach ungesättigten Fettsäuren, die Du beispielsweise in Avocados oder pflanzlichen Ölen findest. Die Hauptvertreter beider Kategorien zählen wiederum zu den essentiellen Fettsäuren. Da diese Fette für den menschlichen Organismus lebensnotwendig sind und unser Körper sie nicht ausreichend selber herstellen kann, müssen wir sie genügend über die Nahrung aufnehmen und gegebenenfalls sinnvoll ergänzen. Da der Bedarf an qualitativ hochwertigem Omega 3 enorm hoch ist, lohnt es sich also dies zusätzlich aufzunehmen.

Fett hat also zu Unrecht einen schlechten Ruf. Aber aufgepasst: Fett ist nicht gleich Fett!

Zu den wichtigsten Omega-3-Fettsäuren zählen die Eicosapentaensäure (EPA), die Docosahexaensäure (DHA) sowie die Alpha-Linolensäure (ALA).

Lein- und Chiasamen enthalten besonders viel ALA
‍Lein- und Chiasamen enthalten besonders viel ALA

Und was ist der Unterschied – fragst Du Dich? Die Alpha-Linolensäure (kurz: ALA) ist eine Omega-3-Fettsäure aus rein pflanzlichen Quellen wie Lein- oder Chiasamen, aber z.B. auch Walnüssen. Dabei handelt es sich lediglich um eine Art „Vorstufe“ der anderen beiden Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA, denn ALA wird vom Körper in die EPA- und DHA-Fettsäuren verstoffwechselt. Eicosapentaen-säure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) hingegen sind marine Fettsäuren.

EPA und DHA tragen zu einer normalen Herzfunktion und zum Erhalt eines normalen Blutdrucks bei. Außerdem erhält DHA die normale Gehirnfunktion sowie eine normale Sehkraft. ALA trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei.

Mithilfe von Omega-3-Fettsäuren werden also gleich mehrere lebenswichtige Funktionen auf ganz natürliche Weise erhalten. Oben versprochene, positive Wirkungen stellen sich laut der Health Claim Verordnung der EU erst bei einer täglichen Einnahme von je 250 mg DHA und EPA ein. Ein besonderes Qualitätskriterium unserer DIVANA OMEGA 3 Kapseln: Pro Tagesdosis sind 495 mg EPA sowie 330 mg DHA enthalten.

UND WORAUF SOLLTEST DU NUN BEI DEINER ERNÄHRUNG ACHTEN? WAS MUSST DU ESSEN, UM MEHRFACH UNGESÄTTIGTE FETTSÄUREN AUFZUNEHMEN? IN WELCHEN LEBENSMITTELN STECKEN DIE WICHTIGSTEN OMEGA-3-FETTSÄUREN?

Alpha-Linolensäure (ALA) findest Du – wie wir bereits gehört haben – vor allem in Leinsamen oder -öl, Chiasamen oder Walnüssen. Und die marinen Fettsäuren EPA und DHA findest Du – wie der Name schon verrät – in Fischen. Denn die wussten es schon immer – Algen sind gesund. Seit Millionen von Jahren ernähren sich verschiedenste Fischarten daher von den kleinen Wasserpflanzen. Winzige Mikroalgen kommen ganz ohne Licht aus und überleben auch in den gewaltigen Tiefen der Tiefsee. Tiefseefische ernähren sich dort von den Algen und nehmen so das in den Algen enthaltene DHA und EPA auf. Bis dahin – also bis zum Verzehr der Algen durch die Fische – handelt es sich also um rein pflanzliches, somit veganes Omega-3.

GIFT IM FISCH?! VIELLEICHT HAST DU DAVON AUCH SCHON GEHÖRT ODER GELESEN?

Zuchtfische in riesigen Aquakulturen werden oft mit pflanzlichem Fischfutter gefüttert, das Schadstoffe wie Ethoxyquin enthalten kann.

Die Debatte um Schadstoffe in Fischen gibt es schon länger. Seit Jahren tauchen immer wieder neue Fälle auf und Studien weisen regelmäßig giftige Stoffe in Zuchtfischen nach. Lachs ist da ein besonders geeignetes Beispiel. Gerade auf deutschen Tellern ist er sehr beliebt und daher auch einer der Fische, die am häufigsten in riesigen Aquakulturen herangezüchtet werden, um die enorme Nachfrage decken zu können. Das bleibt natürlich nicht ohne Folgen für die Umwelt, die Fische selbst und somit letztlich auch für uns Menschen. Das wesentliche Problem hierbei ist das Futter, dass den Zuchtfischen in den Fischfarmen verabreicht wird. Da Krebstiere und kleine Fischchen als Futter viel zu teuer wären und zudem bei einer derart hohen Nachfrage die vorhandenen Ressourcen sowieso nicht ausreichen würden, wird den Fischen in der Massenzucht pflanzliches Fischfutter verfüttert. Dabei wird so genanntes Ethoxyquin als Futtermittelzusatz und Konservierungsstoff eingesetz

DAS UNGLAUBLICHE DABEI: Dieser Stoff ist so in Europa eigentlich längst verboten und wurde 2011 von der Europäischen Union vom Markt verbannt, da er als gesundheitsschädlich gilt. Die Grauzone: Als Futtermittelzusatz darf die Chemikalie Ethoxyquin nach wie vor noch verwendet werden. Über das Fischfutter gelangt der giftige Stoff in die Fische und so schließlich auch beim Verzehr von Zuchtfisch in den menschlichen Körper. Und als wäre das nicht schon genug, werden regelmäßig auch Antibiotika und sogar diverse Nervengifte in Zuchtlachs gefunden und deren Werte in verschiedensten Studien veröffentlicht.

Also Augen auf beim nächsten Fischkauf! Herkunft und Gütesiegel solltest Du beim Kauf ab sofort unbedingt beachten und prüfen.

UND WARUM KANNST DU DIVANA OMEGA 3 TROTZDEM VERTRAUEN?

Von DIVANA gibt es natürlich auch Omega 3
Von DIVANA gibt es natürlich auch Omega 3

Wir bei DIVANA sind uns der Problematik mit Zuchtfischen durchaus bewusst. Unsere Ernährungswissenschaftler informieren sich seit Jahren zu gesundheitsbezogenen Themen und halten unser Team mit erkenntnis- und lehrreichen Fachartikeln wöchentlich auf dem neusten Stand. Sie informieren uns regelmäßig über aktuelle Entwicklungen zu Gesundheits- und Ernährungsthemen. Gerne teilen wir dieses Wissen mit Dir wöchentlich auf unserem Blog.

‍Für DIVANA verwenden wir Kaltwasser- und Tiefseefische
Für DIVANA verwenden wir Kaltwasser- und Tiefseefische‍

Daher verwenden wir für unser DIVANA OMEGA 3 ausschließlich Kaltwasser- und Tiefseefische und stellen das Fischöl in seiner natürlichen Form zur Verfügung. Erinnerst Du Dich noch an unsere Reise in die dunkle und kalte Tiefsee zu Beginn dieses Artikels? Hier unten in dieser unberührten Unterwasserwelt, die dem Menschen – nun vermag man bei uns in Bayern zu sagen: „Gott sei Dank“ – kaum bis gar nicht zugänglich ist, ernähren sich die Fische noch auf natürliche Weise und finden schadstofffreies, unbehandeltes Futter, wie es im Ozean von Natur aus vorkommt.

DIE KRAFT DER NATUR. – Scheint nicht nur für die Tiefseefische zu gelten, sondern ist auch unser Motto bei DIVANA.

VORSCHAU

Was viele nicht wissen: In unserem DIVANA OMEGA 3 steckt neben EPA und DHA zusätzlich auch wertvolles Vitamin E. – Und was das alles Tolles kann, erfahrt ihr nächste Woche auf unserem Blog.

Dein

Team von DIVANA

Allgemeine Quellennachweise:


-Stirn, S. (Universität Hamburg): Die EU health claims-Regulation auf dem Prüfstand: Angaben zu gesundheitsbezogenen Wirkungen der omega-3 Fettsäuren. In https://www.biogum.uni-hamburg.de/ueber-biogum/fg-lws/3pdfs/2012/forschungsberichte/biogum-fb-2012-29-neu.pdf, letzter Abruf am 21.11.2018 um 20:07 Uhr

-Ledochowski, M.: Klinische Ernährungsmedizin, Springer, Wien, 2010

-Saravanan, P., Davidson N.C., Schmidt E.B., Calder P.C.: Cardiovascular effects of marine omega-3 fatty acids, Lancet, 2010

-Keller, U.: Omega 3 Fettsäuren. In https://www.netdoktor.at/laborwerte/omega-3-fettsaeuren-6684735, letzter Abruf am 21.11.2018 um 19:55 Uhr

-o.V.: Omega 3: Lebensmittel, Wirkung und Mangel. In https://www.foodspring.de/omega-3-fettsaeuren, letzter Abruf am 21.11.2018 um 19:50 Uhr

-Flaig, C.: 9 Vorteile von Omega-3-Fettsäuren. In https://www.sports-health.de/blog/omega-3-fettsaeuren, aktualisiert am 04.10.2016, letzter Abruf am 21.11.2018 um 20:01 Uhr

-Schulz-Ruhtenberg, N.: Mehr gesunde Fette! Einsatz und Bedeutung in der Sporternährung und Rehabilitation. In Sporternährung und gesunde Medizin. In https://ruhtenberg.info/wp-content/uploads/2016/09/Omega-3-und-gesunde-Fette-Artikel-Sportärztezeitung-NSR-Web-090816.pdf, letzter Abruf am 21.11.2018 um 20:03 Uhr

-Stulnig T.: Mehrfach ungesättigte Fettsäuren in der Prävention von Herz- und Gefäßerkrankungen, Ernährungs-Umschau, 2015

-Richter V., Hamm M.: Omega-3-Fettsäuren und Resolvine: Implikationen für die Atheroskleroseprävention, Perfusion, 2012

- Schulz-Ruhtenberg, N.: Ernährung: Dieses Fett macht Topfit – Omega-3 Hochwirksam und ganz natürlich. In https://ruhtenberg.info/wp-content/uploads/2015/09/Omega_3-Fette-sind-gesund-Interview_NSR.pdf, letzter Abruf am 21.11.2018 um 21:00 Uhr

-Rosenberg, M.: Tiefsee. In https://www.planet-wissen.de/natur/meer/tiefsee/index.html, letzter Abruf am 21.11.2018 um 20:08 Uhr

-o.V.: Tiefsee. In http://www.naju-wiki.de/index.php/Tiefsee, letzter Abruf am 21.11.2018 um 21:03 Uhr

-o.V.: Omega 3 vegan – Omega-3 für Ihre Gesundheit. In https://www.norsan.de/omega-3-vegan/, letzter Abruf am 21.11.2018 um 21:05 Uhr

-o.V.: Gesättigte und ungesättigte Fettsäuren. In https://www.deli-reform.de/de/81/Gesättigte+und+ungesättigte+Fettsäuren, letzter Abruf am 21.11.2018 um 20:33 Uhr

-Boeing, H.: Macht Fett wirklich fett? Was ist aus Sicht der Epidemiologie gesichert? Ernährungs-Umschau, 2005, Vol. 52 (Heft 1)

-Bertrand, M.: Fette und Öle: Grundlagenwissen und praktische Verwendung. Ernährungs- Umschau, 2014, Vol. 3

-Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), Österreichische Gesellschaft für Ernährung (ÖGE), Schweizerische Gesellschaft für Ernährung (SGE): Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, 2016, 2. Auflage, 2. aktualisierte Ausgabe

-ecodemy Redaktion: Übersicht & Tabelle – Gesunde Fette in der Ernährung. In https://ecodemy.de/magazin/gesunde-fette-liste/, aktualisiert am 20.09.2017, letzer Abruf am 21.11.2018 um 18:48 Uhr

-Gräber, R.: Gift im Fisch – Ethoxyquin in Lachs und Co. In https://www.yamedo.de/blog/gift-im-fisch-ethoxyquin-in-lachs-und-co/, aktualisiert am 12.01.2018, letzter Abruf am 21.11.2018 um 20:45 Uhr

-o.V.: Auf einen Blick: Ethoxyquin. In http://www.aquakulturinfo.de/index.php/Ethoxyquin.html, letzter Abruf am 21.11.2018 um 21:00 Uhr

-TestBild: 10 Räucherlachs-Sorten im Test. In https://ruhtenberg.info/wp-content/uploads/2016/08/Omega3-Lachs-Testbericht-TESTBILD-11-2017.pdf, letzter Abruf am 21.11.2018 um 21:09 Uhr

-Peta: Der Verzehr von Fisch kann schädlich sein. In https://www.peta.de/so-schaedlich-ist-fischkonsum-fuer-die-gesundheit, letzter Abruf am 21.11.2018 um 21:02 Uhr

-NDR: Wie gesund ist Zucht-Lachs? In https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Wie-gesund-ist-Zucht-Lachs,lachs582.html, aktualisiert am 18.11.2016, letzter Abruf am 21.11.2018 um 21:32 Uhr