GRIPPE, ERKÄLTUNG, INFLUENZA ODER VIRALER INFEKT – JA WAS DENN NUN?!

October 28, 2018

ACHTUNG VERWECHSLUNGSGEFAHR – GRIPPE, INFLUENZA, ERKÄLTUNG, VIRALER ODER GRIPPALER INFEKT – JA WAS DENN NUN?! 

Bei den unzähligen Begrifflichkeiten kann man schnell mal durcheinander geraten. Doch gerade jetzt im nassen und kalten Herbst, wo wir mit großen Schritten auf dennoch kälteren Winter zugehen, schadet es nicht, sich etwas genauer mit diesen unangenehmen Krankheiten auseinander zu setzen. Eventuell lässt sich die ein oder andere von ihnen ja vermeiden – und darüber ist doch sicher jeder froh, denn wer ist schon gerne krank?!

Welche Unterschiede es zwischen einer Grippe und einer Erkältung gibt – wie Du entsprechende Symptome rechtzeitig erkennen kannst – und viele weitere, spannende Fragen erklären wir hier.

Frau mit triefender Nase
Triefende Nasen - ein klassisches Sympto

Über hartnäckigen Husten, üble Halsschmerzen oder eine ständig triefende Nase klagen in diesen Tagen viele – ob der Lieblingsarbeitskollege, das eigene Kind, die beste Freundin/der beste Freund oder man selbst – nur wenige bleiben die komplette Herbst- und Winterzeit von einer Grippe oder einer Erkältung verschont. In den Arztpraxen herrscht zu dieser Jahreszeit Hochbetrieb. Lange Wartezeiten, ansteckende Keime und keuchender Husten in den Wartezimmern sind nichts Ungewöhnliches. Doch muss es immer gleich ein Arztbesuch sein oder reichen Großmutters Hausmittelchen vorerst aus?

GRIPPE ODER ERKÄLTUNG?

Wie erkenne ich die Unterschiede zwischen einer „echten“ Grippe und einer eher harmlosen Erkältung?

DER ERREGER
So umfangreich die Verschiedenheiten, aber durchaus auch Ähnlichkeiten hinsichtlich Symptomen, Ansteckungsgefahr, Krankheitsverlauf oder ihrer Behandlung auch sein mögen – der größte Unterschied ist zu gleich auch der kleinste. Wie das? – Ganz einfach: Winzig kleine Erreger, für das menschliche Auge längst nicht mehr sichtbar, bilden das wesentliche Unterscheidungsmerkmal zwischen einer Grippe und einer Erkältung. Während eine Grippe von ganz bestimmten Influenza-Viren (daher auch der synonyme Name INFLUENZA anstatt Grippe) ausgelöst wird, kann eine Vielzahl verschiedenster Erreger Auslöser einer Erkältung sein. Meist handelt es sich hierbei aber um Adeno-, Corona- oder Rhino-Viren.

DER KRANKHEITSBEGINN

Hat man sich die fiesen kleinen Viren erst einmal eingefangen, wird man sie so schnell nicht wieder los. Ob und wie Du deinen Körper und dein Immunsystem in diesen Zeiten unterstützen und einer Erkältung und/oder einer Grippe vorbeugen kannst, erfährst Du nächste Woche auf unserem Blog.

Während die Grippe / Influenza hauptsächlich im Winter und dann meist schlagartig ohne vorherige Ankündigung auftritt, kann Dich eine Erkältung hingegen das ganz Jahr über erwischen. Beginnend mit dem berühmten „Kratzen im Hals“, einem nachts hinzukommenden Husten und schließlich einem immer aufdringlicher werdenden Schnupfen, entwickelt sich eine Erkältung meist schleichend und bringt Dich und deinen Körper erst nach und nach allmählich zu Fall. Schließlich zwingt sie Dich zur Genesung dann ins Bett oder zumindest für ein paar Stunden Ruhe und Erholung aufs Sofa. Im Gegensatz dazu wirst Du von einer echten Grippe / Influenza regelrecht überrollt. Eben noch fit wie ein Turnschuh, übermannen Dich im nächsten Augenblick üble Kopf- und Gliederschmerzen. Zusätzliches Fieber, Schwächeanfälle oder auch plötzliche Müdigkeitserscheinungen lassen den enormen Wunsch nach Schlaf und Erholung aufkommen und machen das Auskurierender Erkrankung im Bett unumgänglich.

DIE SYMPTOME

Grippe Viren
Eine echte Grippe wird von sogenannten Influenza-Viren ausgelöst

Doch wie kannst Du nun schon anhand der Symptome ausmachen, ob Du lieber schnell aufgrund einer echten Grippe einen Arzt besuchen solltest oder ob es sich um eine meist harmloser verlaufende Erkältung handelt?

Einer Sache solltest Du Dir an dieser Stelle bewusst sein: Dieser Artikel ersetzt weder einen Gang zum Arzt, noch wurde er von einem Arzt/einer Ärztin verfasst. Allerdings gibt es ein paar Merkmale und Hinweise, mithilfe derer Du zumindest am Anfang der Krankheit auch ohne einen Arzt selbst feststellen kannst, ob Du an einer Influenza oder einer Erkältung leidest.

Die echte Grippe beginnt i.d.R. mit einem äußerst ausgeprägten Krankheitsgefühl. Du fühlst Dich schlapp, müde und lustlos. Hinzu kommen gerade zu Beginn der Infektion Schüttelfrost und Hitzewallungen. Die Hitzewallungen schlagen dabei nicht selten in relativ hohes Fieber um. Auch Kopf-, Glieder-, sowie Gelenkschmerzen sprechen für eine echte Grippe. Trockener Husten, laufende Nasen, tränende Augen und starke Halsschmerzen dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Letztere Anzeichen können auch für eine Erkältung sprechen – bei dieser bleiben meist allerdings Kopf- und Gliederschmerzen sowie das Fieber aus. Husten, Schnupfen sowie Halsschmerzen sind die typischen Erkältungssymptome und den meisten nur allzu gut bekannt. Zu Beginn der Infektion handelt es sich dabei meist um einen trockenen Husten und ein ständiges Kratzen im Hals. Die Nase läuft quasi ununterbrochen und dein Niesreiz ist stark erhöht.

Das an den Kräften zehrende „sich schlapp fühlen“ ist allerdings längst nicht so ausgeprägt wie bei einer echten Grippe und bleibt in weniger schweren Krankheitsfällen sogar ganz aus – ebenso die Kopf- und Gliederschmerzen. Zu einer leicht erhöhten Körpertemperatur kann es zwar auch bei einer Erkältung kommen, da dies eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers ist, allerdings hält sich die kurze Temperaturerhöhung längst nicht so hartnäckig und lange wie das Fieber bei einer echten Grippe / Influenza. Jedoch solltest Du mit einer Temperaturerhöhung oder weiteren ungewöhnlichen Beschwerden wie bspw. starken Ohrenschmerzen oder tagelanger Heiserkeit unbedingt einen Arzt aufsuchen, denn dann können dies Anzeichen für eine echte Virusgrippe sein.

DER KRANKHEITSVERLAUF

Eine echte Grippe weist natürlich nicht bei jedem den gleichen Krankheitsverlauf auf. Bei den einen verläuft sie eher wie eine leichte Erkältung, andere trifft sie schwerer. Normalerweise sollten Betroffene bei einer Grippe ca. eine Woche im Bett bleiben, vorausgesetzt es treten keine größeren Komplikationen, beispielsweise durch Vorerkrankungen oder durch eine Schwangerschaft auf. Spätestens dann bitte unbedingt den nächsten Arzt aufsuchen. Eine echte Grippe ist keinesfalls zu unterschätzen. Da der Körper sowieso schon recht geschwächt ist, ist er natürlich umso anfälliger für weitere, virale oder bakterielle Infekte – sogenannte Sekundärinfektionen. Und dann kann es in schlimmen Fällen sogar zu einer Lungen-, Ohren- oder Herzmuskelentzündung kommen. Bis der Körper sich wieder vollständig von eine rechten Grippe erholt hat und erneut so leistungsfähig wie vor der Erkrankung ist, können durchaus mehrere Wochen vergehen.

Bei einer Erkältung klingen die Symptome i.d.R. nach wenigen Tagen wieder ab und sollten nach ungefähr einer Woche dann auch ganz verschwunden sein. Ist dies nicht der Fall, dann schadet spätestens nach dem Ablauf einer Woche auch im Falle einer Erkältung ein Arztbesuch nicht.

Verschleppt werden können beide Erkrankung, wenn sie nicht allzu ernst oder zu sehr auf die leichte Schulter genommen werden. Der Körper bedarf durchaus ein paar Tage Ruhe, denn dafür liefert er Dir sowohl bei einer echten Grippe wie auch bei einer Erkältung alle Anzeichen. Daher solltest Du deinem Körper auch die benötigte Zeit zur Genesung geben.

ANSTECKUNGSGEFAHR

Mit dem Auftreten der ersten Symptome ist man bei einer Grippe ungefähr zwischen fünf bis siebe Tage ansteckend. Seltener auch länger als eine Woche oder bereits vor der Äußerung der ersten Symptome.

Wohingegen man bei einer Erkältung i.d.R. nur eine halbe Woche ansteckend ist. Aber auch hier kann man den Erreger bereits vor Äußerung der ersten Krankheitsanzeichen in sich tragen und somit für andere ansteckend sein.

UND WAS DAGEGEN TUN?

Und wie kannst Du eine Grippe oder Erkältung vorbeugen oder Dich vor ansteckenden Kollegen, Freunden und Familienmitgliedern schützen? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Musst Du wirklich zum Arzt und müssen es immer gleich Medikamente zur Genesung sein?

Nach dem Wochenende klären wir genau darüber auf unserem Blog auf. Du erhältst wertvolle Tipps, wie Du Dich und deinen Körper in der anstehenden kalten Winterzeit schützen kannst. Wir verraten Dir die besten Hausmittel gegen eine Erkältung und unterstützen Dich beim Start in die nassen Tage, die kommen werden.

 

In diesem Sinne wünschen wir Dir, dass Du gesund und munter durch die nassen Tage und die anstehende Kälte kommst!

 

Dein Team von DIVANA

Quellennachweise:

-Dr.Kremser, K.: Ist es eine Grippe oder Erkältung? In https://www.apotheken-umschau.de/Grippe/Ist-es-eine-Grippe-oder-Erkaeltung-328009.html,aktualisiert am 17.10.2018, letzter Abruf am 25.10.2018 um 23:21 Uhr

- Bundesverband DeutscherInternisten (BDI): Unterschied zwischen Grippe und Erkältung. In https://www.internisten-im-netz.de/krankheiten/grippe/was-ist-grippe/,letzter Abruf am 25.10.2018 um 18:02 Uhr

-Prof.Dr. Salzberger, B.: Grippe (Influenza). In https://www.apotheken-umschau.de/Grippe,aktualisiert am 18.07.2017, letzter Abruf am 25.10.2018 um 23:23 Uhr

-Sauter,C.; Prell, N.: Grippe und Erkältung:Was ist der Unterschied? In http://www.vitanet.de/krankheiten-symptome/grippe-erkaeltung/unterschied,aktualisiert am 21.02.2018, letzter Abruf am 25.10.2018 um 23:25 Uhr

-Prof. Dr. Klimek, L.: Leitlinien zur Behandlung 2.0,Pharmazeutische Zeitung, Ausgabe 39/2015, 22.09.2015. Online abrufbar in https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-392015/leitlinien-zur-behandlung-20/,letzter Abruf 25.10.2018 um 15:15 Uhr

-Robert Koch Institut: Influenza (Teil 1):Erkrankungen durch saisonale Influenzaviren. In https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Influenza_saisonal.html,letzter Abruf am 25.10.2018 um 14:58 Uhr

-Deutsch Gesellschaft für Pneumologie undBeatmungsmedizin e.V. (DGP), Deutsche Lungenstiftung e.V.: Was ist Grippe? In https://www.lungenaerzte-im-netz.de/krankheiten/grippe/was-ist-grippe/,letzter Abruf am 25.10.2018 um 12:46 Uhr

-Prof. Dr. Popert, U.: Erkältung –

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – was hilft gegenErkältungen? Informationen zu Ursachen, Symptomen, Dauer und Behandlung. In https://www.apotheken-umschau.de/Erkaeltung,aktualisiert am 31.07.2017, letzter Abruf am 27.10.2018 um 11:39 Uhr